IMG_3969Gruppenbild CfL-Jugendtraining 02062016 neuTimo Brei Balleimer 02062016Gruppentraining CfL ganze Halle 02062016Eleni Aufschlag slider 02062016Emre Yannic 2 am Tisch 02062016TT-SchlägerundBallYoni und Benni Doppelbenni-vht-300916Basisgruppe Herren Slider

Neuigkeiten

27.09.16 Minimeisterschaften 2016
04.06.16 Leon Brodersen setzt Erfolgsgeschichte fort- Berliner Minimeister 2016
25.05.16 Abenteuer beim Final Four
06.05.16 Klassenerhalt geschafft!!!!!!!!!!!!!!

Leon Brodersen setzt Erfolgsgeschichte fort- Berliner Minimeister 2016

Die Tischtennis Mini-Meisterschaften zählen bundesweit zu den größten Breitensportveranstaltungen im Sport. Über 1,4 Millionen Teilnehmer hat diese Veranstaltung in den letzten 32 Jahren bereits gesehen. Während in anderen Landesverbänden dieser Wettbewerb eine hohe Popularität und Professionalität genießt, wird diese im Berliner TT-Verband leider sehr stiefmütterlich behandelt. Ein Grund dafür ist, dass sich im Berliner Jugendausschuss in diesem Jahr keiner um dieses Ressort kümmert. In den Jahren zuvor wurde der Wettbewerb auch eher lieblos veranstaltet. Ein weiterer ist die Tatsache, dass es immer weniger Vereine gibt, die Turniere generell und hier besonders die vorgelagerten Ortsentscheide der Minimeisterschaften ausrichten.

Für den CfL besitzen die Mini-Meisterschaften jedoch jedes Jahr einen hohen Stellenwert. Zahlreiche Nachwuchstalente unseres Vereins nutzten diese in der Vergangenheit als ersten großen Wettkampf. Für mehrere unserer Starter wurde die Teilnahme am Ende sogar mit dem Berliner Minimeister-Titel honoriert. An dieser Stelle seien u.a. Steven Shalabi, Mario Freitag, Johannes Mann, Adrian Kaik, Filip Wolodzko und auch im letzten Jahr Eleni Demessie, bei den Schülerinnen, genannt. Mario gelang 2008 sogar als erster Berliner später der Sieg im Bundesfinale.

Leon Brodersen (links) vertritt Berlin beim diesjährigen Bundesfinale (10.-12.Juni) in Rosenheim.

Leon Brodersen (links) vertritt Berlin beim diesjährigen Bundesfinale (10.-12.Juni) in Rosenheim.

Zum Glück fand sich mit dem TuS Lichterfelde Mitte der Woche im letzten Moment ein Ausrichter des diesjährigen Landesentscheids. Es bestand die Gefahr, dass dieses schöne Turnier ansonsten ausgefallen wäre und Berlin keinen Starter zum Bundesfinale hätte schicken können.

Durch die schlechte Informationsweitergabe seitens des Berliner Jugendausschusses an die Qualifizierten der Ortsentscheide fanden sich an diesem Samstag, dem 04.Juni, ganze drei Teilnehmer in der Halle in der Finckensteinallee ein. Die einzige, sogar vereinslose Schülerin, die bereits im Herbst vergangenen Jahres den Ortsentscheid in Rudow kampflos gewann, fand auch im Landesentscheid keine Gegnerin. Sie kann sich Berliner Minimeisterin nennen und startet nun für Berlin im Bundesfinale im bayerischen Rosenheim. Bei den Jungen sah die Situation nicht wesentlich besser aus. Ganze drei Teilnehmer spielten das „Ticket“ für das Bundesfinale aus. Am Ende eines spannenden Finales konnte sich Leon im fünften Satz den Titel in der Altersklasse der bis 10-Jährigen holen.

Herzlichen Glückwunsch an Leon und alles Gute nächstes Wochenende (10.-12.Juni) in Rosenheim!

Alle CfL’er drücken dir die Daumen!