IMG_3969Gruppenbild CfL-Jugendtraining 02062016 neuTimo Brei Balleimer 02062016Gruppentraining CfL ganze Halle 02062016Eleni Aufschlag slider 02062016Emre Yannic 2 am Tisch 02062016TT-SchlägerundBallYoni und Benni Doppelbenni-vht-300916Basisgruppe Herren Slider

Neuigkeiten

27.09.16 Minimeisterschaften 2016
04.06.16 Leon Brodersen setzt Erfolgsgeschichte fort- Berliner Minimeister 2016
25.05.16 Abenteuer beim Final Four
06.05.16 Klassenerhalt geschafft!!!!!!!!!!!!!!

Klassenerhalt geschafft!!!!!!!!!!!!!!

 

Vergangenen Samstag trug der CfL die Relegation der VOL aus. Es waren Hertha III aus der Verbandsliga Berlin und Potsdam I aus der Verbandsliga Brandenburg zu Gast.

Um 11 Uhr war die erste Partie zwischen uns und Hertha, bei der Mo pausierte. Joppe/Cava konnte ihre Gegner mit 3:1 in Schach halten. Sven/Felix kamen erst nach einem 0:2 Rückstand richtig in Fahrt und bezwangen das gegnerische Spitzendoppel mit 3:2. Sascha und Dustin hatten mit 0:3 nicht viel Gegenwehr.

Jobst legte mit einem 3:0 Sieg gegen Kriese L. nach. Cava tat sich gegen dessen Bruder Konstantin schwer und konnte erst im Entscheidungssatz das Spiel für sich entscheiden. Sven unterlag 0:3, aber zwei mal in Verlängerung gegen von Galen. Auch Sascha hatte zweimal in der Verlängerung das nachsehen und verlor insgesamt 1:3 gegen Vogelsang. Felix startete mit 2:0, kam dann aber aus dem Konzept und verlor noch im fünften Satz. Dustin legte los wie die Feuerwehr führte gegen Tran mit 2:0. Der dritte ging an Tran. Das heiss umgekämpfte Spiel mit langen Topspin-Block-Duellen ging in einem Krimi im vierten Satz mit 19:17 an Dustin. Somit 5:4 Zwischenstand!

Jobst konnte sich in einem spannenden Match mit viel Feuer in der Luft mit 3:2 durchsetzen. Bei Cava verlief es gerade umgekehrt. Sven kam mit Vogelsang besser zu recht und gewann 3:1. Sascha war in einem ausgeglichenen Spiel gegen von Galen im dritten Satz…da passierte es: von Galen hat sich beim Vorhand Topspin die Hand geprellt und musste erstmal pausieren. Trotz Empfehlung aller anwesenden wollte er weiter spielen und gewann sogar noch den dritten Satz. Doch mit diesem Handicap war er zu sehr angeschlagen und Sascha gewann das Spiel mit 3:2. Still und leise gewann Felix am Nebentisch mit 3:1 und somit war 9:5 der Endstand! Wir wünschen Leonard eine schnelle Genesung!

 

Mit etwas Verpätung musste wir nun die zweite Hürde nehmen: Potsdam I.

Es wird nun fast schon zur Gewohnheit, dass Sven/Felix ihr Doppel gewinnen, wie auch in diesem Spiel mit 3:1. Joppe/Cava gewannen ebenfalls mit 3:1. Sascha und der für Dustin eingewechselte Mo konnten im D3 leider nicht viel bewirken.

Cava und Joppe legten mit zwei sicheren 3:0 Siegen nach. Sascha konnte sich gegen den unkonventionellen Noppen-Schuss Spieler Jakubzick mit 3:2 durchsetzen. Sven war in einem spannenden Match gegen Mainka mit 3:1 erfolgreich. Felix konnte sich gegen Steinbeck ebenfalls in einem guten Spiel mit 3:2 durchsetzen. Mo hatte gegen Dost kein Glück und unterlag mit 0:3. Zwischenstand 7:2!

Unerwartet hoch gingen wir in die zweite Runde und es roch schon etwas nach Klassenerhalt. Joppe machte den 8. Punkt mit 3:0 klar. Cava machte mit 3:1 den 9. Punkt und somit war der Klassenerhalt perfekt!!!!!!

Also wird der CfL auch in der nächsten Saison in der Verbandsoberliga aufschlagen.

Den zweiten Platz belgete Hertha III durch einen 9:5 Sieg gegen Potsdam.

 

Wir möchten uns insbesondere bei der Mutter von Dustin und Sven für die leckeren Kuchen bedanken. Auch ein dickes Dankeschön an die zahlreichen Zuschauer und Jugendspieler, die uns tatkräftig Unterstützt haben und für eine tolle Atmosphäre gesorgt haben.

Auch ein dickes Dankeschön an Jobst, der spontan in der Rückrunde eingesprungen ist und mit einer blitzsauberen Bilanz von 14:0 sicherlich den ein oder anderen Punkt zum Klassenerhalt beisteuern konnte! 🙂